Greven

Camp Marina „Alte Fahrt“: Auf der Suche nach Sonne auf diesem Stellplatz gelandet. Hier wird das Klischee des ruppigen Stellplatzsheriffs mehr als bedient. Nicht nur das er gleich rumgröhlt nicht mit 15 KmH über den Stellplatz zu rasen (Das ist hier keine Autobahn…), nein er stellt wild den ganzen Tag Pylonen auf dem SP hin und her, damit sein Golfrasen nicht von den Wohnmobilen überstrapaziert wird. Nebenbei reserviert er so Plätze für ihm gewogene (extrazahlenden?) Gäste. Nebenbei war die Stromversorgung auf den hinteren (nur noch freien Plätzen) kaputt, wovon allerdings nichts gesagt wurde und auch der Preis (Strom inkl.) nicht gemindert wurde. Schade… der Platz ist toll, aber der Betreiber geht gar nicht. Das Gute daran ist die Nähe an Münster. Mit dem Fahrrad in 30 Minuten gut zu erreichen.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.